Renault ist mit eigenem Rennstall zurück im Grand Prix-Sport – und feierte in Melbourne ein vielversprechendes Debüt: Kevin Magnussen und Jolyon Palmer verpassten in Australien den Sprung in die Punkteränge nur knapp.