Renault F1: Ab 2016 wieder mit eigenem Werksteam

Jetzt ist es offiziell: Renault geht ab der kommenden Formel 1-Saison in der Königsklasse des Motorsports mit einem eigenen Werksteam an den Start. Damit schreibt der französische Automobilhersteller das nächste Kapitel in seiner beeindruckenden F1-Historie: Mit bislang elf Fahrer- und zwölf Konstrukteurs-Weltmeistertiteln zählt Renault zu den erfolgreichsten und traditionsreichsten Herstellern in der Formel 1.

Renault übernimmt das bisherige Lotus F1-Team mit Sitz im britischen Enstone. Mit dieser Mannschaft trat die Marke bereits zwischen 2002 und 2009 als offizielles Werksteam in der Formel 1 an und feierte zahlreiche Siege und WM-Titel – unter anderem sicherte sich das Team in den Jahren 2005 und 2006 zwei Mal in Folge die Konstrukteurs- und mit Fernando Alonso auch die Fahrerweltmeisterschaft. Bis heute gehen insgesamt 168 Grand Prix-Siege auf das Konto des französischen Autoherstellers.

„Wir hatten zwei Optionen: Entweder wir kommen mit 100-prozentigem Einsatz zurück oder wir verabschieden uns aus der Formel 1. Nach eingehender Prüfung habe ich entschieden, dass Renault in der Formel 1 bleiben und ab 2016 mit einem eigenen Team antreten wird“, erklärte Carlos Ghosn, Präsident und Chief Executive Officer von Renault. „Die Entscheidung, diese Herausforderung in Angriff zu nehmen, wurde auch von den finalen Details bestärkt, die uns von Seiten der Formel 1-Verantwortlichen zugesichert wurden.“

Renault ist einer der erfolgreichsten Hersteller in der Formel 1

Die Zielsetzung des neuen Renault Teams ist klar: Die Mannschaft soll an die ruhmreichen Formel 1-Erfolge der Marke anknüpfen: „Wir wollen gewinnen, auch wenn es möglicherweise eine Weile dauern wird“, betonte Ghosn. Weitere Details wird Renault im Januar bekannt geben. Die Grand Prix-Saison 2016 startet am 20. März mit dem Großen Preis von Australien.

Renault ist seit fast 40 Jahren nahezu ununterbrochen in der Formel 1 vertreten. Zwischen 1977 und 1985 sowie von 2002 bis 2009 startete der Automobilhersteller mit einem eigenen Werksteam in der Königsklasse des Motorsports. Die beeindruckende Bilanz: Bei mehr als 600 Grand Prix-Starts feierte Renault bislang 168 Siege, eroberte zwölf Mal die Konstrukteurs-Krone und gewann elf Fahrer-Weltmeisterschaften.

Dabei besitzt der Technologietransfer von der Formel 1 in die Serienfahrzeuge von Renault eine lange Tradition. Seit ihrem Formel 1-Einstieg 1977 beeindruckt die französische Marke regelmäßig mit innovativen Antriebskonzepten. Fahrer von Mégane, Clio, Talisman, Espace, des 100% elektrischen ZOE sowie der übrigen Renault Modelle profitieren von zahlreichen Innovationen aus der Top-Kategorie des Motorsports.

Renault Clio, Talisman, neuer Espace, Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 7,3-3,3; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 169-85. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

 

(Stand 12/2015, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Nico Hülkenberg und Carlos Sainz lieferten beim Großen Preis von Kanada einen fehlerfreien Job ab und schenkten Renault Sport F1 ein weiteres Zehnpunkteergebnis.

Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof im Herzen der Bundeshauptstadt sorgte die Formel E für Motorsport mit Hochspannung. Mitten drin: die Fahrer mit Z.E.17-Antriebsstrang von Renault.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,5 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 190 – 86. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.