Presse-Showtime für den neuen Renault SCENIC

Neuer Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,8 – 3,9; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 130 – 100.*

Vor 20 Jahren hat Renault mit dem ersten Scénic eine neue Fahrzeugklasse in Europa begründet. In der vierten Generation präsentiert sich der moderne Kompaktvan mit dynamischem Design, zahlreichen Assistenzsystemen und jeder Menge Variabilität. Die Experten von „Spiegel Online“1 (12. September 2016) und „Autobild“2 (13. September 2016) haben den Trendsetter getestet.

Mit bis zu 1.554 Liter Gepäckraumvolumen hält der neue Renault Scénic Platz für die unterschiedlichsten Abenteuerreisen bereit. In puncto Design hat ihm Renault einen Hauch Offroad verliehen. Das unterstreichen „die großen Räder, die weit ausgestellten Kotflügel, die sehnige Chromspange unter den Türen“, findet der Tester von „Spiegel Online“. Dass der Fünfsitzer gleichzeitig ein „Familienfreund“ sein möchte, ist nach dem Blick ins Interieur klar. „Der Platz für Kind und Kegel hat noch einmal zugenommen, die Fondsitze lassen sich noch weiter verschieben und einfacher umklappen, und die mehr als ein Dutzend Ablagen sind noch pfiffiger geworden“, erklärt er.

[envira-gallery id=“3361″]

Der neue Renault Scénic:

„Familienfreund“ mit cleveren Detaillösungen

Im Test überzeugen die clever durchdachten Detaillösungen. „Die Mittelkonsole ist eine Art Hochregal, das sich auch in den Fond schieben lässt“ und das Handschuhfach ist jetzt „eine riesige Schublade“. Ein weiteres Gimmick wird vor allem auf Langstrecken begeistern: „In den Klapptischen an den Vordersitzlehnen sind nun spezielle Halterungen für den Tablet-Computer integriert“, heißt es auf der Nachrichten-Website.

Komfort wird in der vierten Generation des Scénic besonders groß geschrieben. „Vorne gibt es ein Wellness-Angebot mit Massagesitzen und Ambientebeleuchtung.“ Je nach Ausstattung verbaut Renault das Online-Multimediasystem R-LINK 2 mit querformatigem 7-Zoll- oder hochformatigem 8,7-Zoll-Touchscreen. Damit setzt der Renault Scénic ein Ausrufezeichen in seinem Segment, was auch der Tester würdigt: „Der hochformatig gestaltete Monitor ist überdies der einzige dieser Art in dieser Fahrzeugklasse.“

Ein Klick auf den Touchscreen

legt die Rücksitzlehnen um

Über Design, Interieur und Komfort hinaus punktet der neue Scénic mit seinem Kofferraum. „Jetzt 4,41 Meter lang (Radstand 2,73 Meter), fasst der Kofferraum schon bei voller Bestuhlung 506 Liter Gepäckvolumen“, so „Spiegel online“. Praktisches Plus: „Lässt man die Rücksitzlehnen – zum Beispiel durch einen Fingertipp auf dem Touchscreen – umfallen, wächst das Ladevolumen auf 1.554 Liter.“

Im Gedächtnis blieb dem Tester insbesondere der überzeugende Sitzkomfort – „dank der verschiebbaren Rückbank und der bequemen Sitze fühlt man sich im Scénic in beiden Reihen gleich wohl“. Zudem glänzt der attraktive Kompaktvan mit einem weiteren Highlight: „Nach vorn genießt der Fahrer ein Panorama von cineastischer Breite.“

[envira-gallery id=“3379″]

Hochwertiges Interieur im Scénic:

„ein schönes Maß an Perfektion“

Im Test von „Autobild“ nimmt das Fachmagazin sein Fazit direkt vorweg: „Die Ingenieure haben hier ein ordentliches Auto auf die 20-Zoll-Räder gestellt.“ Für die Reifen – „195er-Breite“ – gibt’s das erste Lob des Experten. „Mit 105 Millimeter hohen Reifenflanken reagieren sie geschmeidig auf die Nachlässigkeiten der Asphaltierer, rollen ganz gelassen ab.“ Der positive Eindruck setzt sich im Innenraum fort, in den ist „ein schönes Maß an Perfektion eingezogen“. Besonderen Gefallen findet das Fachmagazin an der groß dimensionierten Panoramascheibe: „Die riesige Frontscheibe des Renault Scénic lässt viel Licht in den Innenraum und suggeriert den vorne Sitzenden unendlich weiten Raum. Unter dem großen Glasdach fühlt man sich wie im Wintergarten.“

Überzeugen kann der französische Kompaktvan darüber hinaus mit den zahlreichen Assistenzsystemen wie Spurhalte-Assistent, Toter-Winkel-Warner und Geschwindigkeitswarner. Renault verleiht dem Scénic zudem ein Alleinstellungsmerkmal für sein Segment: „Der Renault verfügt sogar über einen Notbremsassistenten mit serienmäßiger Fußgängererkennung – als Einziger in seiner Klasse.“

Fahrgefühl nach Maß:

dank MULTI-SENSE im neuen Scénic

Vielseitig präsentiert sich der Franzose in puncto Fahrweise. Dank MULTI-SENSE kann der Fahrer die Fahrzeugcharakteristik nach Belieben anpassen. Der Tester erklärt, wie es in der Praxis funktioniert: „Auf Knopfdruck ändert sich sein Charakter in vier Stufen von sportlich bis komfortabel oder sparsam. In einem fünften kann der Scénic-Fahrer selbst mischen: komfortable Lenkung, sportlicher Motor, sparsame Klimaanlage.“ Weitere Punkte verdient sich der Kompaktvan zudem für sein „ausgewogenes Fahrwerk“.

Sie möchten sich selbst von den Qualitäten des neuen Renault Scénic überzeugen? Noch 2016 fährt der attraktive Kompaktvan in die deutschen Autohäuser.

Wie gefällt Ihnen der neue Renault Scénic?

* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: www.spiegel.de.
2 Quelle: www.autobild.de.

(Stand 09/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Mit den Fahrradträgern von Renault transportieren Sie Ihren „Drahtesel“ bequem zu entfernten Reisezielen. Zusätzlichen Stauraum bieten clevere Gepäckboxen. Außerdem: Profitieren Sie von den nützlichen Tipps der TÜV-Experten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Comments

  • erwin renz 13. Oktober 2016 at 12:03

    sehr gut
    lg

    Reply

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,5 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 190 – 86. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.