Alle Infos zum ZOE: Reichweite, Aufladen und Ladezeiten

Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP, CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.* Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Der Renault ZOE ist das meistgekaufte Elektroauto in Deutschland.1 Wie elektrisierend 100 % elektrisches Autofahren sein kann, zeigt der Fünftürer auf besonders eindrucksvolle Weise. Wer schon einmal das Vergnügen hatte, mit dem flotten und umweltfreundlichen ZOE unterwegs zu sein, wird das gewiss bestätigen. Kein Wunder, schließlich sorgt der clevere Kompakte für jede Menge Fahrspaß und punktet zudem mit hervorragender Alltagstauglichkeit, einer Reichweite von bis zu 395 Kilometern im realitätsnahen WLTP-Testzyklus* sowie vorbildlicher Flexibilität. Bestes Beispiel: Beim „Nachtanken“ können ZOE-Fahrer zwischen mehreren Lademöglichkeiten wählen – darunter auch das Schnellladen mit Gleichstrom. Wir erklären, wie einfach und schnell das Aufladen der leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akkus funktioniert. Außerdem verraten wir clevere Tricks, mit denen Sie die Reichweite spielend leicht noch weiter vergrößern können.

Seit Herbst 2019 fährt sich der rundum aufgefrischte Renault ZOE in die Herzen von immer mehr Autokäufern. Er präsentiert sich noch schicker, noch moderner und mit noch mehr Reichweite. Die neue Z.E. 50 Batterie gemäß WLTP* ermöglicht in Kombination mit dem R110 Motor eine Reichweite von bis zu 395 Kilometern im praxisnahen WLTP-Testzyklus. Darüber hinaus ist der fortschrittliche Fünftürer auch in Verbindung mit der Z.E. 40 Batterie erhältlich. Hier beträgt der maximale Aktionsradius mit einer Akkuladung schon üppige 316 Kilometer.

Mit dem ZOE kommen Autofahrer also ganz einfach weiter – im wahrsten Wortsinne. Und wenn der Energievorrat doch einmal zur Neige geht? Kein Problem, denn auch hier überzeugt das zu 100 % elektrische Z.E. Modell von Renault mit innovativen Lösungen.

Wo kann ich den Renault ZOE aufladen?

ZOE-Fahrer profitieren von maximaler Flexibilität. Möglich macht’s das patentierte Ladesystem CHAMELEON® CHARGER welches serienmäßig verbaut ist. Es passt sich automatisch an die unterschiedlichen Wechselstrom-Ladeleistungen bis zu 22kW an. Der Renault ZOE überzeigt mit einem echten Wettbewerbsvorteil. Kein anderes Elektrofahrzeug ist derzeit in der Lage, serienmäßig mit 22 kW Wechselstrom zu laden und sich flexibel allen im öffentlichen Raum vorhandenen AC-Ladepunkten anzupassen!

Zudem lassen sich beide Batterietypen des Renault ZOE nun auch optional an Gleichstrom-Stationen mit einer Ladeleistung von bis zu 50 kW mit Energie versorgen. Für das Aufladen des Z.E. 50 Akkus auf 80 Prozent seiner Kapazität an der 50-kW-Schnellladestation genügen 70 Minuten. Bei der Z.E. 40 Batterie vergehen hierfür nur 50 Minuten.

1. Beschleunigte Ladung an einer 400-Volt-Drehstrom-Station (AC, 3-phasig) mit 32 Ampere und 22 kW Ladeleistung:
An einer Schnellladesäule mit 22 kW oder mehr ist die Z.E. 50 Batterie schon nach 2:40 Stunden zu 80 Prozent geladen, für die Z.E. 40 Batterie dauert dies sogar nur 1:40 Stunden.

2. Beschleunigte Ladung an der heimischen Wallbox mit 400-Volt-Drehstrom (AC, 3-phasig) mit 16 Ampere und 11 kW Ladeleistung:
Hier ist der Z.E. 50 Akku in 4:30 Stunden wieder zu 80 Prozent „voll“. Beim ZOE mit der Z.E. 40-Batterie dauert das Laden 3:20 Stunden.

3. Per Standardladung an einer Wallbox mit 230 Volt Wechselspannung, 32 Ampere und 7,4 kW Ladeleistung:
Der Z.E. 50 Akku verfügt nach 9:25 Stunden wieder über seine volle Ladekapazität. In Verbindung mit der Z.E. 40 Batterie ist dies nach 7:20 Stunden der Fall.

4. Per Standardladung an einer Wallbox mit 230 Volt Wechselspannung, 16 Ampere und 3,7 kW Ladeleistung:
Selbst per Standardladung können Sie Ihren ZOE mit Z.E. 50 Batterie bequem und preisgünstig in 19 Stunden „volltanken“ (Z.E. 40: 15 Stunden). Der Clou: Im ZOE können Sie programmieren, wann der Ladevorgang gestartet werden soll. So sparen Sie von besonders günstigen Stromtarifen – zum Beispiel nachts.

5. An einer haushaltsüblichen Schuko-Steckdose mit 230 Volt Wechselspannung und 10 Ampere sowie 2,3 kW Ladeleistung:
Nicht schnell, aber praktisch, wenn keine Wallbox oder Ladesäule in der Nähe ist: Mit einem Schuko-Ladekabel ist der 50 kWh-Akku nach 32 Stunden komplett geladen (Z.E. 40: 25 Stunden).

Die Schnelllade-Stationen finden Sie vornehmlich in Innenstädten, Parkhäusern, auf Kundenparkplätzen oder an Autobahnen. Die Infrastruktur wird stetig weiter ausgebaut. Hier finden Sie eine Übersicht verfügbarer Ladesäulen und Ladestationen.

Zuhause können Sie Ihren Renault ZOE entweder an der Schuko-Steckdose oder an der sogenannten Wallbox aufladen. Diese wird von einem zertifizierten Fachmann installiert – zum Beispiel in Ihrer Garage – und kann in unterschiedlichen Leistungsstufen von 3,7 bis 22 kW geordert werden. Wir empfehlen die Nutzung einer Wallbox. Damit können Sie schneller und sicherer Laden und minimieren Ladeverluste.

Wie funktioniert das Aufladen des Renault ZOE?

Das Laden der Akkus ist genauso einfach und unkompliziert wie das Tanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor. Der Stromanschluss befindet sich hinter dem Renault Rhombus auf der Motorhaube des Renault ZOE. Zum Öffnen der Klappe betätigen Sie den Knopf links neben dem Lenkrad im Innenraum des Fahrzeugs.

Sobald Sie das Kabel mit der Wallbox oder der Ladestation verbunden haben, wird die Verbindung automatisch verriegelt, damit kein Unbefugter den Ladevorgang unterbrechen kann. Nun leuchtet der Z.E.-Schriftzug oberhalb des Stromanschlusses blau auf. Dies signalisiert Ihnen: alles in Ordnung, der Ladevorgang läuft. Sollten wider Erwarten Schwierigkeiten auftreten, wechselt die Farbe auf Rot. Die Verbindung zur Ladestation kann nur wieder im Cockpit durch Bestätigung des Knopfes gelöst werden.

Welche Faktoren können die Reichweite des Renault ZOE beeinflussen?

Genau wie bei jedem Fahrzeug gilt natürlich auch bei einem E-Auto der physikalisch unbestreitbare Grundsatz: Wer viel Leistung abruft, verbraucht mehr Energie. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber, dass Sie die Reichweite des ZOE mit ein paar einfachen Tricks und Tipps spielend leicht vergrößern können:

  • Fahren Sie mit möglichst konstanter Geschwindigkeit und vermeiden Sie unnötiges Beschleunigungen.
  • Fahren Sie vorausschauend. So können Sie zum Beispiel vor roten Ampeln schon frühzeitig vom „Gas“ gehen. Das spart nicht nur Energie, sondern spült sogar zusätzliche Power in die Batterie. Möglich macht’s das serienmäßige System zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie (Rekuperation).
  • Verwenden Sie den ECO-Modus: Mit diesem serienmäßigen Fahrprogramm können Sie die Reichweite zusätzlich vergrößern.
  • Wechseln Sie in den B-Modus, der das Ein-Pedal-Fahren ermöglicht und eine stärkere Rekuperation bietet. Statt die Bremse zu betätigen, genügt in den meisten Fällen die Rekuperationsverzögerung. Insbesondere im Stadtverkehr gewinnt das Fahren hierdurch nochmals an Komfort.

Die Reichweite hängt darüber hinaus von folgenden Faktoren ab:

  • Geschwindigkeit
  • Topografie
  • Klimatische Bedingungen
  • Verwendung der Heizung/Klimaanlage und sonstiger elektrischer Verbraucher

Sie sehen: Der Renault ZOE punktet mit vielen Vorteilen. Er ist absolut alltagstauglich, unterstützt Sie auf Wunsch bei einer sparsamen Fahrweise und bei Bedarf können Sie die leistungsfähigen Batterien in kurzer Zeit aufladen.

* Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

1 Quelle: KBA Februar 2020.

(Stand 04/2020, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Damals ein rassiger kleiner Sportler, heute noch immer ein Spaßmobil: Im amüsanten Vergleichstest der Fachzeitschrift autotest überzeugt der Renault R5 GT Turbo mit sportlicher Performance und hoher Alltagstauglichkeit.

Comments

  • notting 22. Dezember 2016 at 13:20

    Das mit dem Verfall der Akkukapazität ist ja oft auch ein Thema. Leider steht da zumindest in dem Prospekt was ich mal bekommen habe beim Kaufakku nix dazu und hier steht auch nix dazu. Das stand wohl nur in dem ersten Blog-Eintrag zu dem Thema in diesem Blog.
    Bei „An einer Schnellladesäule mit 22 kW“ wird wohl der eine oder andere *ROFL* schreiben in Anbetracht der Tatsache, dass es in D schon Zoes mit dem alten kleineren Akku gab, die man doppelt so schnell laden konnte (bis 80% Ladezustand) bzw. es das wohl im EU-Ausland noch gibt bzw. ein großerer Akku bei gleicher Technik proportional zur Kapazität höhere Ladeleistungen erlaubt…
    Übrigens Lob dafür, dass Renault wohl bei CCS mitmacht – jetzt fehlen nur noch die Fahrzeuge, die auch mit >=100kW laden können.

    notting

  • Detlev Haas 25. Dezember 2016 at 6:41

    Hallo zusammen ,ich bin bis jetzt 2 Jahren ein Smart- Elektro gefahren am Tag ca 140 km gesamt 77.000km.
    Den Smart habe ich jetzt zurück gegeben , und einen Renault ZOE mit 40 kWh Batterie gekauft. Ich freue mich auf das Fahrzeug , das in der KW 9 /2017 geliefert wird. Ich hätte nie gedacht das ich mal ein Renault kaufe, aber ich finde es einfach Toll wie Renault das Thema Elektromobilität verfolgt. Nur ein Beispiel sind die Lademöglichkeit bei Renault und der Reichweite Rechner. Toll gemacht Renault macht weiter so ! Detlev Haas aus Nöttingen

  • Rennsemmel 30. Dezember 2016 at 18:03

    Das Fahren mit dem ZOE macht richtig Spaß. Es stellt an den Fahrer/Fahrerin Anforderungen, die sie mit dem Verbrennungsmotor nicht gebraucht hätten. Sie müssen ihren Fahrstil und auch ihre Fahrten insgesamt organisieren. Wenn ich nach A oder B fahre mit der mir zur Verfügung stehenden Kilometerleistung, kann ich nicht noch nach C fahren, ohne eine Möglichkeit des Zuladens zu haben. Das erfordert, seine Strecken zu organisieren und im voraus durch zu denken. Es ist aber keinesfalls ein Nachteil, ich finde, das spornt sogar an und manch eine Fahrt wird gespart, die ich sonst „einfach so“ gemacht hätte. Es macht sehr viel Freude, mit dem ZOE zu fahren.
    Und es ist schön zu wissen, dass wir ZOE-Fahrer zu den ersten E-mobil-Fahrern gehören. Wir sind quasi bei den Pionieren!!

Renault Clio TCe 100, Benzin, 74 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 5,6; außerorts: 3,7; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 100*. Energieeffizienzklasse: A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur TCe 100 LPG
, Benzin, 74 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 8,2; außerorts: 5,7; kombiniert: 6,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 107.* Energieeffizienzklasse: A-A. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault TWINGO Electric
(22 kWh Batterie), Elektro, 60 kW: Stromverbrauch kombiniert: 12,9 kW/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault ZOE, Elektro: Stromverbrauch kombiniert: 17,7-17,2 kWh/100 km gem. WLTP, CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. Trophy-R: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Energieeffizienzklasse: F. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 7,9-7,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 181-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. TCe 300 GPF, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,2; außerorts: 6,6; kombiniert: 7,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 180.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio E-TECH 140, Hybrid, 67 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 4,4; außerorts: 4,0; kombiniert: 3,6; CO2-Emissionen kombiniert: 82 g/km*; Energieeffizienzklasse: A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 5,7-3,6, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-83.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 114.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur E-TECH Plug-in 160, Plug-in Hybrid, 117 kW: Kraftstoff- / Stromverbrauch kombiniert (l/100 km): 1,5; CO2-Emissionen kombiniert: 34 g/km; Energieeffizienzklasse: A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert l/100 km: 6,6-1,5; CO2-Emissionen kombiniert g/km: 125-34. Energieeffizienzklasse: C-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183-102.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour E-TECH Plug-in 160, Plug-in Hybrid, 116 kW: Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km): 1,3; Stromverbrauch kombiniert (kWh/100 km): 17,3 kWh; CO2-Emissionen kombiniert: 29 g/km; Energieeffizienzklasse: A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour
: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,4-1,3, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 124-29.* Energieeffizienzklasse: B-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-112.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-126.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,6-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 174-135.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.