Formel 1: Nico Hülkenberg greift ab 2017 für Renault an

Beim Renault Sport Formel 1-Team laufen die Vorbereitungen für die Saison 2017 bereits auf Hochtouren. Das gilt nicht nur für die Entwicklung des neuen Boliden, sondern auch in Sachen „Manpower“: Mit Nico Hülkenberg und Jolyon Palmer schickt der Traditionsrennstall im kommenden Jahr eine starke Fahrerpaarung ins Rennen. Der 29-jährige Deutsche zählt zu den Top-Piloten in der Königsklasse des Motorsports. 2010 eroberte er in seiner Premierensaison beim Grand Prix von Brasilien auf Anhieb die Pole Position. Der Emmericher kann Erfahrungen aus 111 GP-Rennen vorweisen. Im zweiten Werkscockpit wird wie bereits in dieser Saison der junge Brite Jolyon Palmer Platz nehmen.

Schon vor seinem Formel 1-Debüt sammelte Nico Hülkenberg in unterschiedlichen Rennserien zahlreiche Erfolge. Unter anderem sicherte er sich 2009 in der GP2-Serie auf Anhieb den Meistertitel. Seit 2010 greift er in der Topliga zunächst für Williams, dann für Sauber sowie für sein aktuelles Team Force India ins Lenkrad und stellte dabei regelmäßig sein Können eindrucksvoll unter Beweis. Parallel zu seinem Formel 1-Engagement bestritt „Hülk“, wie er von seinen Fans genannt wird, 2015 das legendäre 24-Stunden-Rennen von Le Mans und trug sich auch bei diesem Klassiker auf Anhieb in die Siegerliste ein.

Hülkenberg ist hungrig auf

seine neue Herausforderung

„2017 wird die zweite Saison seit der Rückkehr der Renault Gruppe mit einem Werksteam in der Formel 1 und markiert den nächsten Schritt auf unserem Weg. In der laufenden Saison legten wir den Grundstein für zukünftige Erfolge. Für die nächste Etappe brauchen wir einen erfahrenen Fahrer, der noch immer hungrig ist auf Podiumsplätze“, kommentierte Jérôme Stoll, Vorsitzender von Renault Sport Racing, die Verpflichtung des Deutschen. „Nico Hülkenberg erfüllt diese Rolle perfekt und ist eine ausgezeichnete Bereicherung für unser Team. Er ist ein hochtalentierter, leidenschaftlicher und motivierter Fahrer. Nico wird uns 2017 und danach helfen, unsere harte Arbeit in bessere Ergebnisse auf der Strecke umzusetzen. Wir freuen uns darauf, ihn 2017 in unserem neuen Auto zu sehen“, so Stoll.

„Hülk“ wird Renault Werkspilot
Der sympathische Rheinländer fiebert bereits seiner neuen Aufgabe entgegen. „Ich bin sehr glücklich, 2017 Teil des Renault Sport Formel 1-Teams zu sein“, betonte Hülkenberg. „Renault gehörte immer zu den Großen im Motorsport und sorgte für unglaubliche Momente: In seiner Zeit mit Renault machte Michael Schumacher aus Deutschland nicht nur eine Formel 1-Nation, er entzündete auch meine Begeisterung für den Rennsport. Als Teil der Renault Familie will ich zur Entwicklung des Autos beitragen und neue Erfolgsgeschichten schreiben. Es war immer mein Traum, für ein Werksteam zu arbeiten. Die neuen Formel 1-Regeln stellen für unser Team eine gute Chance dar. In den kommenden Jahren wird Renault die Rolle des Herausforderers spielen, was zu 100 Prozent zu meiner Herangehensweise an den Rennsport passt.“

Schneller Brite: Jolyon Palmer

fährt auch 2017 für Renault

Jolyon Palmer feierte in der Saison 2016 am Steuer des Renault R.S.16 sein Formel 1-Debüt. Bereits im ersten Grand Prix verpasste der 25-Jährige mit Rang elf nur knapp die Punkteränge. Seinen ersten WM-Zähler eroberte Palmer Anfang Oktober beim Großen Preis von Malaysia. Insbesondere in der zweiten Saisonhälfte überzeugte der smarte Brite mit Konstanz und Schnelligkeit. Sein Weg in die Formel 1 führte Palmer unter anderem über die GP2. In dieser hart umkämpften Nachwuchsrennserie gewann Palmer 2014 den Meistertitel.

Jolyon Palmer fährt auch 2017 für Renault

„Wir sind glücklich, dass Jolyon auch im kommenden Jahr an Bord sein wird. Er hat bewiesen, dass er hungrig ist, sich mit dem gesamten Team weiterzuentwickeln“, erklärte Jérôme Stoll, Vorsitzender von Renault Sport Racing. „Wir waren beeindruckt, welch große Fortschritte er im Laufe der Saison gemacht hat und sind zuversichtlich, dass wir mit Nico Hülkenberg und Jolyon Palmer über eine vielversprechende Fahrerpaarung verfügen, mit der wir unsere Ziele erreichen können – ich denke, das ist die ideale Kombination aus Konstanz und der nötigen Portion frischem Wind. Jolyon lebt den Teamgedanken und er verfügt über eine sehr motivierende Ausstrahlung, die jeden mitreißt. Ich bin mir sicher, dass Nico Jolyon zu neuen Höchstleistungen animieren wird. Wir bedanken uns bei Kevin Magnussen für seinen tollen Einsatz in diesem Jahr und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Er hat einen starken Job gemacht“, betonte Stoll.

„Ich freue mich riesig, auch in der kommenden Saison Teil des Renault Sport Formel 1-Teams sein zu dürfen. Jetzt kann ich es kaum erwarten, mich auf der Strecke mit starken Leistungen für das mir entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken. Da ich das Teamhauptquartier im britischen Enstone bereits seit 2015 sehr gut kenne, weiß ich, welche großen Fortschritte uns in diesem Jahr insbesondere im Hinblick auf die Infrastruktur gelungen sind. Wie jeder im Team fiebere ich der neuen Saison und den ersten Einsätzen mit unserem neuen Auto entgegen. In meiner Formel 1-Premierensaison ging meine Lernkurve stark nach oben. Inzwischen bin ich stärker als jemals zuvor und dieser Prozess ist noch lange nicht zu Ende. Sowohl in Enstone als auch in der Motorenabteilung im französischen Vichy herrscht ein unglaublicher Enthusiasmus. Wir alle freuen uns auf 2017 und ich fühle mich geehrt, dass ich Teil dieser Entwicklung sein darf.“

Renault gehört zu den erfolgreichsten
Herstellern in der Formel 1

Renault gehört zu den erfolgreichsten Herstellern in der Formel 1

Die Marke mit dem Rhombus ist seit fast 40 Jahren nahezu ununterbrochen in der Königsklasse des Motorsports vertreten. Zwischen 1977 und 1985 sowie von 2002 bis 2009 startete Renault mit einem eigenen Werksteam in der Formel 1. Die beeindruckende Bilanz: Bei mehr als 600 Grand Prix-Starts feierte Renault bislang 168 Siege, eroberte zwölf Mal die Konstrukteurs-Krone und gewann elf Fahrer-Weltmeisterschaften. Seit diesem Jahr schickt der Automobilhersteller erneut sein eigenes Werksteam ins Rennen.

Traditionell profitieren dabei auch die Kunden vom Technologietransfer aus der Formel 1 in die Serienfahrzeuge von Renault. Seit ihrem Formel 1-Einstieg 1977 beeindruckt die französische Marke regelmäßig mit innovativen Antriebskonzepten.

Nico Hülkenberg startet ab 2017 für Renault in der Formel 1. Was ist Ihre Meinung?

(Stand 11/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Der Renault ZOE macht den Titel-Hattrick perfekt: Für die beste Wertstabilität unter allen Elektroautos erhält der 100% elektrische Kompakte von Renault zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung „Restwertriese 2023“.

Comments

  • Bernd 17. Oktober 2016 at 21:21

    Das passt. Nico Hülkenberg ist ein toller Typ und guter Fahrer . Ich drücke die Daumen.

  • Roland Kloss 22. November 2016 at 18:28

    ja bin selber großer Renaultfan Preiswerte zuverlässige und Sichere Fahrzeuge mit hohen Komfort Top Design und eine Riesen Modellauswahl

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-111.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Megane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,4; CO2-Emssionen kombiniert (g/km): 183-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. Trophy-R, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault ZOE: Stromverbrauch kombiniert: 17,9-15,9 kWh, CO2-Emissionen 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu