Endspurt in Abu Dhabi: Renault Sport F1 auf Platz sechs

Licht und Schatten – dieses Bild beschreibt die Saison von Renault Sport F1 sehr treffend. Warum sollte es also gerade auf dem beleuchtenden Yas Marina Circuit anders laufen? Während Carlos Sainz beim letzten Rennen der Saison nach einer starken Vorstellung ausschied, fuhr Teamkollege Nico Hülkenberg auf Platz sechs vor und sicherte damit acht WM-Punkte. Wie wichtige dieses Ergebnis ist, zeigt ein Blick auf das Konstrukteurs-Tableau: Renault Sport F1 überholt Toro Rosso und beendet die Saison auf einem versöhnlichen sechsten Platz.

Mit den beiden Red Bull Racing Fahrern Daniel Ricciardo und Max Verstappen sowie Renault Sport F1 Werkspilot Nico Hülkenberg starteten gleich drei Piloten mit dem Renault R.E.17 Hybrid-Triebwerk aus den Top Ten in den Großen Preis von Abu Dhabi. Zur Rennmitte fuhr auch der zweite Renault Pilot Carlos Sainz, der von Position zwölf ins Rennen gegangen war, auf Punktekurs. Die Hoffnung auf das beste Saisonergebnis zerstörte jedoch ein verkorkster Boxenstopp in Runde 32. Sainz rollte mit einem losen Vorderrad, kurz nachdem er den Tunnel am Boxenausgang verlassen hatte,  aus.

„Wir hätten zwei Autos in den Punkten verdient gehabt, aber es sollte nicht sein“, hält Sainz fest, der sich auch nach diesem wenig erfreulichen Abschluss als echter Teamplayer zeigt. „Nico hat einen großartigen Job gemacht und die wichtigen Punkte geholt, die wir für den sechsten Platz gebraucht haben. Insgesamt war es eine gute Saison und ich persönlich freue mich sehr über den gelungenen Start bei Renault.“

Renault Sport F1 holt Platz sechs

in der Konstrukteurs-WM

Wie der sympathische Spanier bereits andeutet, holte Nico Hülkenberg mit einem starken Auftritt für das gesamte Team die Kohlen aus dem Feuer. Von Platz sieben gestartet, behielt der 30-Jährige bei zahlreichen Fights zu Rennbeginn die Oberhand. Ab der Rennmitte steuerte Hülkenberg seinen Renault R.S.17 clever und routiniert ins Ziel und profitierte dabei noch vom Ausfall Ricciardos. So holte er hinter Max Verstappen Platz sechs und sicherte damit Renault acht Punkte und Platz sechs in der Konstrukteurswertung.

„Das war ein packender Thriller!“, sagt Hülkenberg. „Besonders in der ersten Runde und nach dem ersten Boxenstopp, als ich die Haas-Piloten überholen musste, wurde es eng. Checo [Sergio Perez, Anm. d. Red.] saß mir direkt im Nacken. Doch wir haben uns durchgesetzt und die Saison mit einem sehr anständigen Ergebnis beendet. Platz sechs in der Meisterschaft ist gut für die Moral und wird der Mannschaft für die Arbeit im Winter einen zusätzlichen Schub verleihen.“

Auch Cyril Abiteboul, geschäftsführender Direktor von Renault Sport F1, war mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Mission erfüllt. Zu Jahresbeginn haben wir uns Platz fünf als Ziel gesetzt, was sehr ambitioniert war – doch man muss sich hohe Ziele stecken. Diese Saison haben wir es uns selbst nicht leicht gemacht und die vergangenen drei Rennen waren eine Sinnbild dieser Achterbahnfahrt. Manchmal wollten wir zu viel, dann waren wir zu passiv. Wir haben uns akribisch auf Abu Dhabi vorbereitet und unseren Plan nahezu perfekt umgesetzt. Platz sechs war unser Ziel und ich bin so stolz, dass wir dieses auch erreicht haben. Für unser Team ist das ein Meilenstein.“

Was war Ihr Highlight der Formel 1-Saison 2017?

(Stand 11/2017, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Nico Hülkenberg und Carlos Sainz lieferten beim Großen Preis von Kanada einen fehlerfreien Job ab und schenkten Renault Sport F1 ein weiteres Zehnpunkteergebnis.

Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof im Herzen der Bundeshauptstadt sorgte die Formel E für Motorsport mit Hochspannung. Mitten drin: die Fahrer mit Z.E.17-Antriebsstrang von Renault.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,5 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 190 – 86. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.