Verrückte Vielfalt: Wintersport mal anders

Für manche Mitmenschen ist der Winter einfach zu lang und zu frostig, andere hingegen schätzen die kalte Jahreszeit – zum Beispiel um geliebten Wintersportarten nachzugehen. Wem Skifahren und Schlittschuhlaufen zu „oldschool“ ist, für den haben wir ein paar spannende Tipps: Wie wär’s mit einer Hundeschlitten-Fahrt oder Eisdriften mit dem Renault Twizy?

Geschwindigkeit, spektakuläre Flugmanöver, Nervenkitzel pur – Kitesurfen richtet sich an echte Adrenalinfans. Während die Sommervariante oftmals auf dem kühlen Nass stattfindet, lädt zum Beispiel die Snowkite-Schule in Gersfeld Neugierige dazu ein, den Kitesport vor der malerischen Szenerie weißer Schneelandschaften kennenzulernen. Die sogenannte Wasserkuppe, ein 950 Meter hoher Gipfel in Hessen, bietet mit etwa 100 Schneetagen pro Jahr1 ideale Bedingungen für den Trendsport. Egal ob Sie bereits erfahrener Kitesurfer oder Neueinsteiger sind: Im Angebot der Snowkite-Schule gibt es sowohl Schnupper– als auch mehrtägige Intensivkurse. Praktisch: Die nötige Kite-Ausrüstung wird während des gesamten Kurses kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kaltes Vergnügen auf den „Whites“:

Eisgolfen

Hätten Sie gewusst, dass seit 1999 jährlich eine Eisgolf-Weltmeisterschaft veranstaltet wird? Austragungsort ist in der Regel Grönland – dort, auf dem Meereis vor der Siedlung Uummannaq, befindet sich der nördlichste Golfplatz der Welt2. Gespielt wird auf Whites statt Greens, nämlich auf Schnee- und Eisflächen. In puncto Regeln und Ausrüstung gleicht Eisgolfen der bekannten Sommerversion. Dafür erstrahlen die Bälle in gut sichtbaren Neonfarben und die Spieler setzen eher auf Winterjacken als auf Polo-Shirts. Doch keine Sorge: Wer sich mal im Einlochen auf Schnee und Eis versuchen möchte, muss nicht erst nach Grönland reisen. Ihr Handicap im Eisgolfen können Sie zum Beispiel auch im Berner Oberland verbessern.

Tierischer Fahrspaß:

Zusammen mit Huskys durch den Schnee

Beim nächsten Wintersport-Erlebnis dürften vor allem Vierbeiner-Freunde hellhörig werden. Welcher Fan von Bello und Co. möchte nicht einmal eine Fahrt mit dem Hundeschlitten unternehmen? Mit hochmotivierten Huskys durch den Schnee zu sausen und gemeinsam unvergessliche Eindrücke erleben – diesen Traum können Sie in diesem Winter endlich wahr machen. Zum Beispiel im bayerischen Ödwang oder in Bad Herrenalb in Baden-Württemberg. Während Sie in Bayern eine eineinhalbstündige Fahrt genießen, beinhaltet der Workshop in der Kurstadt im Schwarzwald einen 6-Stunden-Tageskurs.

Heiße Fahrten übers Eis:

„Ice Drifting“ mit dem Renault Twizy

Autofahren im Winter erfordert besondere Vorsicht – vor allem bei Glatteis gilt höchste Aufmerksamkeit. Es gibt aber Gelegenheiten, in denen die Herausforderung winterlicher Straßenverhältnisse explizit erwünscht ist. Zum Beispiel in der französischen Gemeinde La Clusaz in den Bornes-Alpen. Mit keinem Geringerem als dem 100% elektrischen Renault Twizy erleben Besucher hier 100% Fahrspaß beim „Ice Drifting“. Schauplatz der Freizeit-Gaudi ist der sogenannte „Circuit de Glace“, eine eigens für diese eisige Drift-Erfahrung reservierte Strecke. Dank des kraftvollen Antriebs des Zweisitzers versprechen die heißen Fahrten über den Schnee der Alpen ein außergewöhnliches Erlebnis.

Renault TWIZY auf dem Eis

Natürlich bietet auch traditioneller Wintersport jede Menge Spaß. Für Rodelfans haben wir die zehn heißesten Schlitten der Saison ausfindig gemacht und die besten Abfahrten gefunden. Alles zum Thema finden Sie hier.

Welche verrückte Winter-Sportart würden Sie gerne testen? Haben Sie weitere Tipps für den winterlichen Zeitvertreib?

1 Quelle: www.snowkite.de.
2 Quelle: de.wikipedia.org.
Bildquelle Hauptmotiv: Quelle angeben: Marc Niedermeier / snowkite.de.
Bildquelle Schlittenhundefahrten: mydays.de.

(Stand 11/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Pendler profitieren mit den 100 % elektrischen Z.E. Modellen von Renault von zahlreichen Vorteilen. Denn ZOE & Co. brillieren mit voll alltagstauglicher Reichweite, geringen Betriebskosten und zahlreichen steuerlichen Vergünstigungen.

Mit den vernetzten Z.E. Services profitieren Fahrer eines E-Autos von Renault von vielen Vorteilen. Dank Fernsteuerung per Smartphone steigen Sie in den angenehm vortemperierten Innenraum, „tanken“ nachts günstigen Strom und vieles mehr.

Renault Twingo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 114-100.* Energieeffizienzklasse: C-B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Clio Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,0-3,9; CO2-Emissionen kombiniert(g/km): 113-104.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Captur: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 128-111.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kangoo: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Megane R.S. und R.S. Trophy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 8,0-7,4; CO2-Emssionen kombiniert (g/km): 183-169.* Energieeffizienzklasse: E-E. (Werte nach Messverfahren VO (EG) 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane R.S. Trophy-R, Benzin, 221 kW: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 10,4; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 183.* Effizienzklasse: E. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Mégane Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,6-3,9, CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-102.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Kadjar: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,9-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur graphischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Grand Scénic: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 136-126.* Energieeffizienzklasse: B-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Talisman Grandtour: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-4,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-122.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Koleos: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,7-5,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 150-143.* Energieeffizienzklasse: B. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Renault Espace: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,4-5,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 168-135.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Renault ZOE: Stromverbrauch kombiniert: 17,9-15,9 kWh, CO2-Emissionen 0 g/km, Energieeffizienzklasse A+.** Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich stimme zu