Kevin Magnussen im Kurzporträt

Sein Formel 1-Debüt feierte Magnussen als 21-Jähriger beim Großen Preis von Australien 2014 – und versetzte die Fachwelt prompt in Staunen: In seinem ersten F1-Rennen kam der Däne als Dritter ins Ziel. Damit war er der erste Rookie seit Lewis Hamilton im Jahr 2007, dem auf Anhieb der Sprung auf das Podium gelang. Doch der Reihe nach. Vom Kartsport führte ihn sein Weg über die Dänische Formel Ford und die ADAC Formel Masters in die Formel Renault 2.0. Hier fuhr Magnussen 2009 zweigleisig, bestritt sowohl den Eurocup als auch den Northern European Cup. Dank eines Sieges und zwölf Podiumsplatzierungen in 14 Rennen fuhr er sich mit Vollgas auf den Radarschirm diverser Teamchefs.

2010 folgte der Aufstieg in die Deutsche Formel 3-Meisterschaft, die er als Gesamtdritter und bester Neuling des Jahres beendete. Ein Jahr später mischte der junge Däne auch die Insel auf: In der Britischen Formel 3 sicherte er sich den Vizetitel.

2012 und 2013 gab Kevin Magnussen dann in der Formel Renault 3.5 Vollgas. In seinem ersten Rennen schaffte er den Sprung auf das Podium. Die Debütsaison schloss er mit drei Pole Positionen und dem Sieg in Spa-Francorchamps auf Platz sieben ab. 2013 war Kevin dann nicht mehr aufzuhalten: Fünf Siege und 13 Podiumsplatzierungen bescherten ihm den Meistertitel. Übrigens: Sein damaliger Hauptkonkurrent im Kampf um die Krone, der Belgier Stoffel Vandoorne, hat inzwischen ebenfalls den Sprung aus der Formel Renault 3.5 in die Formel 1 geschafft – genau wie zahlreiche weitere ehemalige und aktuelle Formel 1-Piloten. Rund 60 Prozent des derzeitigen Starterfeldes kämpfte zuvor in einer der Nachwuchsrennserien von Renault um Ruhm und Ehre.

2014 folgte dann das bereits beschriebene bravouröse Formel 1-Debüt. Kevin Magnussen sammelte regelmäßig WM-Punkte. 2016 kehrt er nach einem Jahr Abstinenz und erfolgshungrig wie eh und je in die Formel 1 zurück.

Kevin Magnussen im Überblick
• Geburtstag: 5. Oktober 1992
• Geburtsort: Roskilde, Dänemark
• Nationalität: dänisch
• Offizielle Website: www.kevinmagnussen.com
• Offizieller Twitter-Kanal: www.twitter.com/kevinmagnussen
• Formel 1-Starts: 21*
• Podiumsplatzierungen: 1*
• Siege: 0*

* Stand: April 2016

Raten Sie mal: Welche aktuellen Formel 1-Fahrer haben ihr Handwerkszeug in einer der Nachwuchsrennserien von Renault erlernt?

(Stand 04/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Nico Hülkenberg und Carlos Sainz lieferten beim Großen Preis von Kanada einen fehlerfreien Job ab und schenkten Renault Sport F1 ein weiteres Zehnpunkteergebnis.

Auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof im Herzen der Bundeshauptstadt sorgte die Formel E für Motorsport mit Hochspannung. Mitten drin: die Fahrer mit Z.E.17-Antriebsstrang von Renault.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Alle genannten Renault PKW Modelle: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,5 – 3,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km) 190 – 86. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.